Archive for Februar, 2009

Angetestet: Das neuen Google G1 Handy Teil 2

Sonntag, Februar 15th, 2009

Nun ist eine Woche mit dem Google G1 vergangen. Und ich bin eigentlich begeistert vom G1.
Kein Handy am Markt ist so vielfältig und erweiterbar wie das G1.

Mein Fazit:

Wer gerne am Handy herrumspielt, auf eine große Auswahl an freier Software heiss ist, eventuell mal ein eigenes Programm für das Handy schreiben will und einfach sehr mit dem Internet und der Welt verbunden sein will, für den ist das Google G1 auf jedenfall die richtige Wahl.
Auch wenn das Adroid OS noch nicht so ausgereift ist wie manch andere Systeme ist es dank der OpenSource Lizenz des Google Betriebssystems nur eine Frage der Zeit bis auch diverse kleinere Mängel ausgebessert sind.

Nicht so beeindruckend sind folgende Punkte:

  • Akku Laufzeit
  • Größe und Gewicht
  • Adressen lassen sich nicht nach Nachname alleine Sortieren
  • Hintergrundbeleuchtung der Tasten recht schwach
  • Kamera kann nicht Zoomen

Meine Wahl ist trotzdem auf das Nokia E71 gefallen. Einerseits wegen der Akkulaufzeit und Größe und andererseits wegen der Kompatibilität zum MacOS.
In Summe ist das Nokia eben Ausgereifter als das Google G1. Aber kommt Zeit kommt Rat. Vielleicht wird es das nächste mal ja Favorit werden.
Wenn man diversen Websites glauben darf, soll das Google G2 schon bis Sommer auf dem Markt sein. Lassen wir uns mal überraschen ob es nur ein Softwareupdate gibt oder auch am Gehäuse Änderungen vorgenommen werden.

Um sich das G1 noch etwas genauer anzusehen hab ich noch ein kleines Video Onlinegestellt. Viel Spass damit.

Software E71

Donnerstag, Februar 12th, 2009

Hier eine kleine Liste an Software die ich in den letzten Tagen für mein E71 gefunden habe. Es sind teilweise richtig brauchbare Tools dabei. Und alles ist Freeware. Also hier die Programme:

  • S60SpotOn
    Display Beleuchtung und/oder Blitzlicht am E71 dauerhaft einschalten.
    Link: S60SpotOn
  • Mobile Weather
    Super freies Wettertool. Die Wetterdaten kommen von YahooWeather.com
    Das Abfragen mehrer Städte gleichzeig ist möglich.
    Link: Mobile Weather
  • Google Maps
    Das bekannte Google Maps für Symbian. Es wird auch der interne GPS Empfänger unterstützt was somit auch den eigenen Standort auf der Karte bestimmen lässt.
    Link: Google Maps
  • cClock
    Sehr guter Screensaver mit vielen Einstellungsmöglichkeiten der Darstellung. Auch eine Stopuhr Funktion ist verfügbar.
    Link: cClock
  • Sportstraker
    Stoppuhr und GPS Sportaufzeichnung (Geschwindigkeit, Strecken Aufzeichnung mit Import in Google Eearth, Tagebuch)
    Link: Sportstraker
  • Mobile Web Server (Apache HTTP Server
    Wie der Name schon sag ein Webserver für S60 Handys. Hab ich aber persönlich noch nicht getestet.
    Link: Mobile Web Server
  • Fring
    Sehr guter Instand Massaginger der folgende Protokolle Unterstützt: Skype®, MSN® Messenger, Google Talk™, ICQ, SIP, Twitter, Yahoo!™ and AIM®. Auch Skypegespräche sind wie normale Telefonanrufe möglich.
    Link: Fring
  • Opera Mini
    Alternativer Browser für das E71 von Opera.
    Link: Opera Mini
  • PuTTY for Symbian OS
    Der bekannte Telnet & SSH Client ist auch für Symbian verfügbar. Funktioniert wirklich 1A!
    Link: PuTTY
  • VNC2Go
    Wie der Name schon sagt ein VNC Client auf Java Basis. Leider noch nicht getest aber schon installiert *gg*
    Link: VNC2Go

Quake 2 auf dem Nokia E71

Mittwoch, Februar 11th, 2009

Nachdem ich nun schon öfter davon gehört hatte das es möglich sei auf Symbian S60 Handys Quake zum laufen zu bringen hat mich jetzt die Neugier gepackt! Zuerst hab ich mal meine Uralt Spiele gecheck ob ich noch irgendwo die alte Quake 2 CD rumliegen hab. Nach 10 Minuten intensievster recherche in den CD Regalen bin ich dann endlich fündig geworden.

Alle nötigen Informationen wie das nun funktioniert waren mit hilfe von Google sehr schnell besorgt. Links folgen im Anschluss.

Ich muss sagen das ich von der Leistung meines Handys wirklich beeindruckt war. Mein damaliger Stand Rechner hat mit diesem Game schon sehr zu kämpfen… und jetzt zock ich das am Handy… wer hätte sich das je träumen lassen *ggg*

Um sich einen Eindruck davon zu schaffen wie Quake nun am Handy aussieht hab ich das hier mal kurz gefilmt. Ich bitte jetzt schon wegen der steifen Spielweise um Entschuldigung…. Filmen und zocken zugleich ist gar nicht mal so einfach :o)

Also hier das Video:

Der Link für die Installationsanleitung: Installation
Der Link für den Download der Engine: Download

ACHTUNG: Die PIPS Runtime nicht vergessen: Hier

Viel Spass

Mein neues Nokia E71 – Unboxing Pictures

Mittwoch, Februar 11th, 2009

Da ich nun meinen Handybetreiber gewechselt habe, stand ich wiedermal vor der schweren Entscheidung welches Mobil Telefon von nun an mein ständiger Begleiter sein sollte…

In meiner näheren Auswahl standen das Nokia E71, Blackberry Bold und das Google G1. Alle drei sind wirklich super Endgeräte. Warum aber die Wahl auf Nokia gefallen ist waren folgende Punkte:

  • Lange Akkulaufzeit
  • Sehr gringe Größe trotz vollem QWERTZ Keyboard
  • Sehr gute Verarbeitung (viel Metall)
  • Kompatibilität zu MacOS (eigene Nokia Programme verfügbar)
  • Integriertes Modem das über Bluetooth verwendet werden kann
  • Sehr gutes Schreibgefühl bei den Tasten
  • Intigriertes GPS

Das Nokia ist wirklich ein echter „Hingucker“. Hier wird klar warum die Nokia E Serie die Business Schiene von Nokia ist. Die Verarbeitung perfekt und die gebotenen Möglichkeiten das Handys decken fast alles ab was das Herz des Mobilen Nutzer heut zu Tage begehrt.

Einzigies Manko bis zum jetzigen Zeitpunkt ist die fehlende Blackberry Unterstützung. Mich persönlich trifft das nicht so schwer aber eventuelle Business Leute die ihr Blackberry gegen das Nokia tauschen wollten würden hier aussen vor bleiben. Ob sich Nokia hierbei nicht „ins eigene Knie geschossen hat“?!?!?

Ich hab das Nokia nun seit 2 Tagen im vollen Einsatz und die Begeisterung lässt einfach nicht nach. Hab schon erste Softwaren nachinstalliert und getestet. Alles läuft wie am Schnürchen. Ich werde in den nächsten Tagen eine kleine Liste mit Software für das Nokia Online stellen.

Bis dahin ein paar Bilder vom Auspacken des neuen „Nobel-Hobels“ *ggg*

Angetestet: Das neuen Google G1 Handy Teil 1

Sonntag, Februar 8th, 2009

Zum Marktstart des neuen Google G1 haben wir von T-Mobile freundlicherweise ein Exemplar für 2 Wochen zum testen erhalten. Die ersten Eindrücke des neuen iPhone killers sind wirklich überraschend. Das auf Linux basierende Betriebssystem Android läuft sehr flüssig und schnell. Das Touchscreen lässt sich super und einfach bedienen.

Am liebsten nutze ich das G1 im Querformat. Dabei wird die vollständige QWERTZ Tastatur unter dem Display ausgeklappt und man kann perfekt und schnell Mails, SMS oder was auch immer schreiben. Die Tastatur kann super mit beiden Händen zugleich verwendet werden was sich sehr positiv auf die Schreibgeschwindigkeit auswirkt.

Das Android Betriebssystem bietet dem User drei Desktops die individuell mit Symbolen und einem Hintergrundbild ausgestattet werden können. Es können Verknüpfungen zu Websites, Kontakten, Programmen oder Widgets einfach per Drag & Drop auf den Desktop platziert werden und dort auch beliebig verschoben werden wie man es vom normalen Computer Desktop gewöhnt ist.

Die Wecker funktion ist auch nicht schlecht. Es können mehrere Wecker mit verschiedenen Weckertönen angelegt werden. Jedem Wecker kann dann auch noch der Wochentag zugeordnet werden an dem dieser aktiv sein soll. Sehr praktisch damit man am Wochenende nicht auch um 6 Uhr geweckt wird *gggg*

Zum integrierten GPS Empfänger kann ich leider noch nichts genaues sagen. Hab nur mal versucht meinen Standort in Google Maps zu bestimmen. Das hat wunderbar funktioniert.

Das Herunterladen von neuen Applications über den Android-Store geht sehr schnell und ohne Probleme. Zum ersten testen hab ich mal einen Telnet Client und einen Konsolen Emulator installiert. Beides klappt wunderbar. Auch einen Snacke Clon hab ich mal angestest. Die Steuerung des Spiels über den Trackball des Gerätes macht einen riesen Spass und funktioniert ohne Probleme.

Sehr positiv finde ich das integrierte WLAN. Somit spart man sich unnötiges Datenvolumen wenn man im Büro oder zuhause ist. Ausserdem ist das Internet übers WLan bei mehr um einiges schneller :o)  Die Einrichtung eines versteckten WLANs mit einem WPA-Personal Key klappte gleich auf anhieb ohne probleme und kinderleicht. Besteht eine WLAN Verbindung, nimmt das G1 diese als Prioritätsverbindung für den gesamten Datenverkehr.

Der Browser des Android läuft sehr schnell und ist sogar Multitabs fähig. Webseites werden nicht wie z.B. vom Mobile Internet Explorer bekannt verschoben oder fast gar nicht dargestellt sonder einwandfrei wie am Computer. Mit dem Trackball kann super über die Gesamte Website gescrollt werden. Es macht wirklich Spass so Informationen im Web zu sammeln. Auch Youtube Videos lassen sich mit dem vorinstallierten Player problemlos ansehen.

Der Mailverkehr ist ebenfalls Top. Der Gmail Mail Client beherrscht Richt-HTML und Text Mails. Google und T-Mobile Pushen die Mails direkt auf das G1 wie man das sonst vom Blackberry gewöhnt ist.

Um das Handy Ideal nutzen zu können sollte man den Kalender, Kontakte und Mails über einen Google Account verwalten. Das Handy synchronisiert sich automatisch mit dem Account und somit sind die Informationen immer und Überall verfügbar. Sollte man seinen GMail Account nicht nutzen schränkt das die Funktionsfähigkeit des Handy sehr ein und man sollte es sich eventuell nochmal überlegen dieses Mobiltelefon zu kaufen.

Für Technikfreaks, Leute die gerne Mails unterwegs lesen/schreiben und gern Internet surfen ist dieses Handy ein absolutes muss!
Auf irgendeiner Website hab ich mal gelesen das das G1 kein Bussiness Handy sei und auch kein Multimedia Handy… sondern ein
Internet Handy…. meiner Meinung nach trifft es diese Beschreibung wirklich am besten!

Was ich persönlich aber etwas störend finde ist das das Handy etwas dick ist. Aber man kann nicht alles haben 😀

In den nächsten Tagen werde ich diesen Artikel noch mit weiteren Erfahrung mit dem G1 erweitern und ggf. Korrigieren.

Wie immer noch ein paar Fotos:

See U