Archive for April, 2009

Impressionen – Frühjahr 2009

Mittwoch, April 29th, 2009

Die ersten Sportkletteraktivitäten in den heimischen Klettergärten haben wir hinter uns. Der April ist uns mit dem tollen Wetter sehr entgegen gekommen.

Die bisherigen Leistungen von 6a bis 6b+ motivieren jetzt im Frühjahr schon für neue eigene Schwierigkeitsrekorde und Klettertouren über das gesamte Jahr!

Ich bin mal gespannt was uns allen das heurige Jahr bringen wird und wo uns die Klettersucht und der Höhenrausch hinführen wird! *ggg*

Somit wünsche ich allen Kletterern, Bergsteigern, Wanderern und Co ein erfolgreiches und wunderschönes Jahr 2009 mit tollen Impressionen wo immer auch der Weg euch hinführen mag.

Liebe Grüße

Robert

_gh_tschetsche1

Mehrseillängenkurs Tag3

Sonntag, April 26th, 2009

Heute war der 3. und somit der letzte Ausbildungstag des Mehrseillängenkurses!
Wir nutzten den Tag um alles gelernte zu wiederholen und noch viel wichtiger alles zu festigen!

Standbau, Sichern am Stand, Halbseil-Technik, Selbstrettung (Flaschenzüge, Prusiken, Münchhausen), Wechselführung und Abseilen (mit kurz Prusik). Weiters haben  wir schon versucht uns den Stand halbwegs „ergonomisch“ zu gestalten und während der „heissen Phasen“ (Vorstieg und Nachstieg) bestmöglich arbeiten zu können.

Wie immer (eh klar *gg*) hat alles ganz gut geklappt. Die Grundlagen sitzen nun und den rest bringt die Zeit und die Erfahrung würd ich mal sagen.

Ich freu mich schon total auf die Abschlusstour mit den allen. Vermutlich wird diese im Grazer Bergland stattfinden. Bin ja mal gespannt.

Natürlich hab ich auch wieder versucht ein paar Erinnerungsfotos zu knipsen… sind doch ein paar geworden 🙂

Erste Mehrseillängenroute am Kanzianiberg

Mittwoch, April 22nd, 2009

Heute sind wir spontan zum Kanzianiberg in Finkenstein bei Villach aufgebrochen. Mit dem Kärntner Kletterführer in der Hand haben wir dort angekommen beim Routen suchen große Augen bekommen. Katastophal kann ich dazu nur sagen. Ich würde allen empfehlen sich den Kletterführer speziell für Kanziani zuzulegen. Trotzdem sind am Felsen nicht alle Routen beschriftet und alles ist mit einer Sucherei/Raterei verbunden. (zumindest dort wo wir waren)

Unser Ziel am Kanziani war eine einfach Mehrseillängeroute um die Erfahrungen die bei unserem gerade laufenden Mehrseillängenkurs gewonnnen wurden zu fixieren und mit Praxis zu verbinden.

Unser Augenmerk erhielt die Route: „Untere Westwand“: L1:4a, L2:4a   Unserer Meinung nach für die ersten Mehrseillängen genau richtig.

Nach einiger Zeit an Suche wo die Route wohl sein könnte haben wir mit Hilfe des Kanzianiführes dann den vermuteten Einstieg „gefunden“.
Wie heisst es so schön: „“Von nix kommt nix“ Also sind wir gleich mal eingestiegen.

Alles ist wunderbar gelaufen. Doch das Ende der Route war eher fraglich. Plötzlich waren keine Bolz oder Keile mehr da. Also hat Joachim einen professorischen Stand gebaut und ich bin nachgeklettert. Sehr merkwürdig. :o)

Alles in allem ein sehr schöner Ausflug. Und wie man sieht haben wir beim Kurs gut aufgepasst, denn wir sind beide unbeschadet zurück gekommen.

Hier noch ein paar Bilder des Abenteuers:

Mehrseillängenkurs Tag2

Montag, April 20th, 2009

Nun ist auch Tag 2 geschafft. Das Erlebte vom Vortag wurde über Nacht geistig durchgegangen und somit war alles bereit für weitere Infos!
Die ersten Wiederholungen des erlernten am Felsen brachten wie immer wiedermal ein „Aha“ Erlebnis *gg* Doch aus Fehlern lernt man bekanntlich.

Das Programm am Tag 2 enthielt Abseilen mit Kurzprusik, Verhalten beim Abseilen im Zwischenstand, Theorie zu den Themen Fangstöße: Flaschenzüge, Knoten, Rettungstechniken, Stürtze, Selbstrettung, Planung, Materialkunde.

Nach der Theorie erfolgte gleich das Praktische Üben der Flaschenzüge (Express-, Seilrollen- und Körperflaschenzug) und der Selstrettungsmethoden (Selbstständiges Aufprusiken am Seil mit Umbau auf Münchhausenmethode mit Gardaknoten).

Alles hat wie immer super geklappt.

Hier noch ein paar Bilder des Tages:

Mehrseillängenkurs Tag1

Samstag, April 18th, 2009

Heute am Samstag hat der erste Teil unseres Mehrseillängenkurses mit Chief Master Christian Grübler (www.kletterzentrum-wolfsberg.at) begonnen. Das Wetter hat Gott sei Dank trotz der schlechten Vorhersagen tadellos mitgespielt. Sonnenschein und blauer Himmel. Sogar für einen Sonnenbrand hat es gereicht *gg*

Alles hat einen riesen Spass gemacht und wir haben auch alles ganz gut hinbekommen für den ersten Tag! Jetzt am Abend seh ich nur mehr Bandschlingen, Karabiner und Knoten vor mir *gg*

Die ersten Seillängen sind nun schon bezwungen worden, und ich hoffe es werden noch viele weitere werden!

Hier noch ein paar Bilder des ersten Tages:

Marktlücke im Kletterbereich?

Freitag, April 10th, 2009

Gestern ist während der ersten Kletterpartie von Mirjam und mir am Felsen eine Marktlücke aufgetaucht…

Die kann man während des Kletterns den optimalen Sitz der Frisur gewährleisten? *ggg*

Es sind doch überaus harte Bedingungen.

  • Helme werden getragen
  • Der Schweiss läuft einem über den ganzen Kopf
  • In höheren Lagen weht starker Wind
  • Sonnenschein
  • Leichter Regen
  • Schneestürme
  • Feuchter Nebel

Als Antwort ist uns nur eines Eingefallen… und zwar eine Marktlücke… und dies ist:

3_klettertaft-copy

Bitte nicht zu ernst nehmen. Ist nur ein Spass :o)

Die ersten Kletterrouten wurden bezwungen…

Mittwoch, April 8th, 2009

Der Frühling ist da, das Wetter ist herrlich. Somit startet für mich auch die Klettersaison 2009.
Die ersten Routen von 4a bis 6a wurden schon bezwungen. Gestern am Dienstag  07.04 ist mir meine erste 6b (Route Aida) im Rotpunkt gelungen.
Die Motivation für weitere Routen ist somit auf jedenfall gegeben! :o)

topo4


1 Eichberg 6c 4a Aida 6b
2 Bergfuchs 6a+ 5 red face 5b
3 “Fieger” of 4 6a 6 Rudis 4c
3a Einstiegsvariante 6a+ 7 Ninja 4b
4 Adi-Igel 6a+ 8 Mohlweg 4b/c