Archive for Februar, 2010

Schneeschuhwandern auf der Soboth

Samstag, Februar 27th, 2010

Hab mich heute auf den Weg zur Soboth gemacht. Am Hausberg wollte ich mal die verschneiten Forstwege abchecken. Die Schneelage oben ist wirklich super. Hätt ich nicht damit gerechnet.

In den letzten Tagen müssen schon sehr viele Leute unterwegs gewesen sein, da viele Spuren im Schnee zu sehen sind.
Sonneschein und ein fast Wolkenloser Himmel waren heute meine Begleiter. Wirklich eine schöne kurze Vormittagsschneeschuhwanderung 🙂

Hier ein paar Bilder der Winterlandschaft auf der Soboth:

Soboth[maptype=G_SATELLITE_MAP;zoom=14;maptypecontrol=hide]

Motorsegeler Crash an einem wunderschönen Sonntag

Sonntag, Februar 21st, 2010

Heute nutzten wir den wunderschönen Sonntag  bei wolkenfreien Himmel um ein paar Runden mit unseren Flugzeugen zu ziehen.

Doch leider wurden die ersten wunderschönen runden durch einen Absturtz getrübt. Stephans Segler hatte leichten Baumkontakt!
Der Segler musste in einem Steilhang aus dem Baum befreit werden. Der Absturz blieb auch nicht ohne Spuren! Die Flügel
des Seglers sind leider total zerstört und reif für den Müll.

Trotzdem eine sehr lehrreiche Erfahrung für uns alle 🙂

Hier wieder ein paar Bilder zum Absturtz:

Erste Klettereien am Lavamünder Felsen

Dienstag, Februar 16th, 2010

Heute hab ich mich spontan auf den Weg zum Dreifaltigkeitsfelsen in Lavamünd gemacht. Leider so spontan das ich meine Cam zuhause vergessen habe und ich mit dem Handy fotografieren musste *gg*

Eigentlich wollte ich nur Knoten üben aber da der Felsen schon recht trocken und schneefrei war, hab ich spontan begonnen die ersten Höhenmeter am Felsen im alleingang zu Klettern.

Das hat wirklich Laune gemacht auf Frühling und Sommer 🙂 Hoffentlich werden heuer mehr Höhenmeter bewzungen werden als voriges Jahr!

Hier noch die Pics vom Handy:

ATX Netzteil als Stromquelle umbauen

Sonntag, Februar 14th, 2010

Da ich für meinen Modellbauladegerät ein relativ starkes Netzteil genötige, entschloss ich mich ein ATX Netzteil zur „Stand-Alone“ Stromquelle umzubauen.

Die Wahl viel deshalb auf ein ATX Netzteil da es auch bei niedriger Spannung (5V,12V) hohe Ströme (35A,16A) liefern kann und das zu einem Preis von ca 30 Euro zu haben ist! Also für meine Ansprüche perfekt!

Also erstes hab ich das Netzteil auf geschraubt und alle unnötigen Leitungen entfernt.
Übrig lies ich zwei 5Volt Leitungen,  drei 12Volt Leitungen und die Power-On Leitung jeweils mit einer Masse Leitung.

Das Frontplatten Layout zeichnete ich in Autocad. Da es aber gar nicht so einfach war wegen der bereits vorhanden Bauteile im Netzteils. So wurde daraus eine intensive Messerei und Tüftlerei 🙂

Schlussendlich fand ich eine Lösung um alles unter zu bekommen und druckte das Layout auf eine A4 Klebeettikette.  Diese klebte ich auf die Frontplatte und begann die Bauteillöcher auszubohren.
Danach bekamen die 12V und 5V Leitungen noch einen Kabelschuh und wurden mit den Bananbuchsen verbunden.

Eine der 12V Leitungen nahm ich für eine LED Power anzeige her. Die LED mit einem 1kOhm Widerstand.

Als Ein/Aus Schalter verwendete ich einen normalen Kippschalter. Die angelöteten Kontakte isolierte ich sicherheitshalber noch mit einem Schrumpfschlauch ab.

Um das Netzteil zum vollständigen durchschalten zu bringen, lötete ich einen 11 Watt Keramik Widerstand mit 10 Ohm an eine der beiden 5 Volt Leitungen. Um die Hitze des Lastwiderstandes etwas abzubauen klebte ich diesen an den Gehäusedeckel des Netzteils.

Bis jetzt läuft alles einwandfrei.

Hier noch ein paar Bilder Projekts:

Mein neues Modellflugzeug

Sonntag, Februar 14th, 2010

Da mich ein Modellflieger schon seit langem reitzte beschloss ich jetzt einen zu kaufen. Da ein Freund von mir ebenfalls mit diesem Hobby begann war es die perfekte Gelegenheit um gemeinsam zu beginnen.

Der Modellbau Händler bei uns hat mir den EasyStar als einsteiger Modell empfohlen.
Diesen nahm ich dann als Komplettset mit Fernbedienung und allem was man braucht.

Erste Testflüge und abstürtze hab ich bereits hinter mir 🙂 Und ich muss sagen es macht wirklich einen heiden Spass.

Hier ein paar Bilder meines Fliegers: