Die Tschetsch Quattrocaster

Als Auftragsarbeit für einen Freund musste ich eine Custom HSS Stratocaster bauen. Die Namensgebung ergibt sich aus meinem Nachnamen Tschetschonig (Tschetsch) und der Roten Farbe. Diese ist eine Spezialfarbe der Audi RS Linie und nennt sich Misanorot (Quattrocaster).

Zum Bau dieser Gitarre habe ich einmal einen anderen Weg eingeschlagen und Schablonen und Plan gekauft. Hier habe ich in Deutschland einen tollen Shop entdeckt der wirklich perfekte Schablonen und Pläne zum Kauf anbietet. Christian vom Gitabou Shop ist wirklich sehr hilfsbereit und bemüht. Ein Blick auf seine Seite lohnt sich auf alle Fälle.

Die Basis für die Strat habe ich einen relativ leichten 2 Teiligen Sumpfeschen Body erstanden. Diesen musste noch gefügt und verleimt werden. Dann konnte auch schon das ausbohren mit Forstner Bohrern und  das Ausfräsen mit der Hilfe der Schablonen beginnen. Dies war ohne große Schwierigkeiten möglich. Alles Fräsungen mit den neuen Schablonen wurden wirklich sehr genau und gut. So macht arbeiten einfach Spaß. Da ich leider nur eine SSS Strat Schablone hatte, musste ich den Humbucker separat mit einer Schablone ausfräsen. War aber ebenfalls kein Problem.

Für den Hals kam ein Riegelahorn Kantel zum Einsatz. Die Kontur war mit der Schablone bald erledigt und so konnte der Kanal für den Halsstab eingefräst werden. Im nächsten Schritt habe ich das Griffbrett einsatzbereit gemacht. Alles plan und glatt geschliffen und danach das Ebenholz auf den Hals geleimt. Nach dem Aushärten die Kontur mit dem Kopierfräser dem restlichen Hals angepasst und die Bohrungen für die klassischen Perlmutt Dots eingezeichnet und gebohrt. Die Dots hab ich mit Superkleber eingeklebt. Hält eigentlich bombenfest. Danach konnte der Radius von 9,5″ aufgeschliffen werden. Im Anschluss daran hab ich die seitliche Bundmarkierung angezeichnet, gebohrt und eingeklebt.

Nun kam die Etwas knifflige Arbeit mit der Abgesetzten Kopfplatte. Das Abgesetzte Teil ist schnell erledigt. Aufwändiger ist die Einhole Rundung, also der Übergang von Griffbrett zur Kopfplatte. Hierfür habe ich mit ein großes Rundholz genommen und Schleifpapier mit Doppelseitigem Klebeband angebracht und so lange geschliffen bis das Ergebnis zufriedenstellend war… eine nervige Arbeit 🙂

Zum Abschluss wurde noch das C-Profil auf den Hals aufgefeilt. Verwendet habe ich hierfür Ziehklingen, Raspel, feine Feilen und Schleifpapier.
Nun ging es an das Bundieren. Erkenntnis: Ebenholz Griffbrett ohne Presse bundieren ist eine schlechte Idee. Das Holz  ist so Hart, dass wenn der Bund nicht beim ersten Schlag sitzt, der Bunddraht alles feine Fasern aus dem Holz reisst. Werde mit hierfür als nächstes eine Presse bauen. Ansonsten ist zu viel zum Nacharbeiten! Nach dem Abrichten und polieren war dies ebenfalls abgeschlossen.

Nun konnte ich den Hals mit dem Body verschrauben, und alle Teile einmal verbauen zum Testspielen. Klanglich wirklich ein super Teil. Das Halsprofil hab ich nach dem Testspiel noch etwas nachgeschliffen. Ansonsten passte schon alles wie es sein sollte.

Nun konnte ich den Hals lackieren. Hab mir hier für einen matten 2K Klarlack entschieden. Dieser wurde am Halsprofil und der Kopfplatte aufgetragen. Nach der Trocknung kam auf der Kopfplatte ein matter Schwarzer Lack darüber mit einer Schicht 2K Hochglanz Klarlack. Darauf kam die Wassertransferfolie mit der Headstock Beschriftung. Den Abschluss bildete eine weitere Schicht 2K Hochglanz Klarlack. Der Hals war nun Fertig.

Den Body hab ich mit Clou Schnellschleifgrund 2x Grundiert und geschliffen. Danach gab ich den Body zum Lackierer der mir hier den roten Speziallack lackierte. Nach ein paar Tagen bekam ich den Body zurück und die Gitarre konnte komplettiert und eingestellt werden.

Somit ging ein spannendes Projekt das mir wieder sehr viel Erfahrungswerte lieferte zu Ende.

 

Modell: Tschetsch Quattrocaster Holz Korpus: Sumpfesche
Gewicht: 3,7 kg (kein Tremolofach) Holz Decke:
Neck PU: Fender Custom 69 Holz Hals: Riegelahorn – A
Middle PU: Fender Custom 69
Bridge PU: SD SD-PG1BP Pearly Gates Holz Griffbrett: Ebenholz
Bridge: Schaller 3D-6 Bünde: Fender Standard
Mechanik: Schaller M6 Farbe: Misanorot

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.