Neues Projekt: Telecaster aus Birnenbaum

Diesmal wollte ich mir einen richtigen Klassiker bauen… da bleib eigentlich nur eine Telecaster übrig. Die Mutter aller E-Gitarren und dennoch bis heute in allen Genres vertreten und gern gespielt.

Beim Korpus ging ich diesmal ein Experiment ein. Da ich noch keine Tele aus heimischen Hölzern gesehen habe, entschloss ich mich den Korpus aus Birnenholz zu bauen. Nicht gerade die leichteste Holzart, aber einen Versuch wert.

Der Birnenrohling enthielt einige Risse und Löcher. Diese füllte ich mit schwarz gefärbten Epoxid Harz. Nach dem Glattschleifen sieht das wirklich sehr gut aus. Danach konnte es auch schon ans ausschneiden der Korpus Form gehen!

Beim Hals entschied ich mich für einen Ahorn Hals mit einem Spoke Nut Halsstab. Ich finde das nichts nerviger ist als ein Halsstab der nur schwer erreichbar ist und somit das Nachstellen zur Tortur wird. Dies sollte mit der Spoke Nut problemlos möglich sein.

Diesmal wollte ich die Gitarre nicht auf Hochglanz lackieren. Es sollte etwas neues sein. So viel die Wahl auf Öl. Bei Crimson Gutiars bestellt ich mir das Guitar Finishing Oil welches die selber herstellen. Vorteil hier: Mit mehreren Schichten bekommt man einen leichten Glanz hin und das Öl härtet wirklich aus.

Auch den Hals hab ich hier geölt und ich muss sagen das dies das beste Spielgefühl vermittelt!

Als Tonabnehmer kamen diesmal Tonerider Pickups zum Einsatz. Die habe wirklich ein super Preis Leistungsverhältnis und klingen Perfekt. (für unter 100€)

Modell: Telecaster Holz Korpus: Birnenbaum
Gewicht: 4,5 kg Holz Decke:
Neck PU: Tonerider TRT2 Holz Hals: Ahron
Bridge PU: Tonerider TRT2 Holz Griffbrett: Indischer Palisander
Bridge: Kluson Vintge Bridge Bünde: Fender Standard
Mechanik: Kluson Vintage Double Line Farbe: Natur Geölt

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.